Unsere Workshop-Dozenten 2016: Tjado de Vries

Ich bin 1983 in Oldenburg geboren, aufgewachsen zwischen Cloppenburger Raum und Ammerland. Dank einem engagierten Diakon kam ich zum Gitarrespielen und Musik machen. In Friesoythe, wo ich zum Gymnasium ging, spielte ich in mehreren Bands. Über die Musik bekam ich erste Kontakte zu Konzertveranstaltern und Kulturschaffenden.

Ich begann damit, selbst eigene Auftritte und kleine Festivals zu veranstalten und da man hierfür auch eine Licht- und Ton-Anlage braucht, knüpfte ich Kontakte zu Technik Dienstleistern und arbeitete sporadisch als Auf- und Abbauhelfer, Stage-hand oder schon als Mischer für Bands.

Tjado Traversen WK

Nach dem Abitur und Zivildienst zog es mich nach Bielefeld wo ich Erziehungswissenschaften studierte und dies 2008 beendete um als nächsten Schritt eine Ausbildung zum Veranstaltungstechniker in Bremen bei Gotaque Licht und Ton zu beginnen, die ich dann 2011 als deutschlandweit Jahrgangsbester abgeschlossen habe.

Ich blieb zunächst für drei Jahre in meinem Lehrbetrieb angestellt und wagte dann 2014 den Sprung in die Selbstständigkeit, um meine Erfahrungen zu erweitern.

Grundsätzlich mit allen Gebieten der Veranstaltungstechnik vertraut, geht meine persönliches Interesse dem Aufgabenfeld Ton, d.h. Beschallung, Mikrofontechnik, produzieren von Musik und Betreuung von Bands und Künstlern vom Mischpult oder Monitorplatz aus.

 

Auswahl an bisheriger Mitarbeit:

– ABBA Gold The Concert Show, FOH-Sound und Lichtbetreuung
– Elvis – Das Musical, Lichtbetreuung und Live Kamera
– WIRTZ – Auf die Plätze fertig los Tour, Monitoring
– Knallfrosch Elektro, FOH-Sound und technischer Ansprechpartner
– Banana Roadkill, FOH-Sound
– wingenfelder:Wingenfelder, FOH-Sound und Backlining
– JazzAhead 2014, Monitor-Sound
– Musikfest Bremen, Beschallung und FOH Betreuung
– OLB Musik-Camp Nordwest, Lichtbetreuung FOH-Licht und FOH-Sound, Dozententätigkeit
– Tower Bremen, Haustechniker Ton / Licht
– Gitarren-Workshop der evgl. Gemeinde Edewecht 2004-2006, Dozent

Schreibe einen Kommentar