Silvester mit Kindern – tolle Ideen, die ihr so noch nicht kanntet

Silvester ist ohne Frage einer der schönsten Tage im Jahr und für Familien mit Kindern jedes Jahr wieder eine tolle Herausforderung. Häufig stellt sich die Frage: Was können wir mit den Kindern machen, was ist gut, was ist gesund, was macht Spaß und was haben wir nicht schon letztes Jahr gemacht?

Wir haben für euch einige Ideen gesammelt, wie ihr vielleicht auf das klassische Feuerwerk oder Bleigießen verzichten könnt und dafür mal ein paar andere Dinge ausprobieren könnt, an dem Kinder und Erwachsene gleichermaßen Spaß haben werden.

Alternativen zu Bleigießen

Bleigießen macht allen Spaß – das ist gar keine Frage. Was viele jedoch nicht wissen: Bei dem Wurf des geschmolzenen Bleis ins Wasser entstehen giftige Dämpfe. Aber es gibt tolle Alternativen, die gesünder sind und noch viel mehr Spaß machen:

  • Wachsgießen: Das funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie das Bleigießen. Schneidet einfach eine (oder mehrere) lange, dünne Kerzen in kleine Stücke, sodass diese gut auf einen Löffel passen (den ihr danach nicht mehr verwenden wollt). Dann einfach die Wachsstücke auf dem Löffel wie beim Bleigießen auch über eine Kerze halten, bis das Wachs geschmolzen ist und ab ins kalte Wasser. Dabei entstehen lustige Formen, aber keine ungesunden Dämpfe. Die entstandenen Formen könnt ihr dann selber deuten und lustige Geschichten dazu ausdenken, was sie wohl bedeuten könnten – das macht übrigens auch mehr Spaß, als sich in den vorgegebenen Deutungen wie beim Bleigießen am Ende doch nicht wiederzufinden.

IMG_4221

 

  • Teiggießen: Wenn ihr mit dem Spiel direkt zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen wollt, ist Teiggießen an diesem Silvester eine tolle Idee. Einfach einen ganz normalen Pfannkuchenteig anrühren und kleine Portionen Teig in die Pfanne geben. Die Formen, die dabei entstehen, kann man dann nicht nur deuten, sondern auch mit Puderzucken, Apfelmus oder Schokosoße bestreuen und essen. Lecker…!

photocase9s6bgonj56036142
Wünsche für nächste Jahr

Ein häufiger Brauch an Silvester ist es, sich Dinge fürs nächste Jahr zu wünschen. Damit das aber nicht einfach nur so dahergesagt wird, gibt es von uns Ideen, wie die Wünsche mit tollen Spielen verbunden werden können:

  • Kerzenschiffchen: Jeder bekommt einen kleinen Zettel, auf den er seinen Wunsch schreibt und ein Stück Tesastreifen. Danach nehme man eine große Schüssel (z.B. eine Teigschüssel) und fülle sie ca. bis 5cm vor dem Rand mit Wasser. Die Wunschzettel werden zusammengerollt innen am oberen Rand der Schüssel festgeklebt, sodass sie über dem Wasser hängen. Anschließend wird ein Schiffchen, bestehend aus einer halben Wallnussschale mit einer kleinen darin befestigten Kerze (alternativ geht auch ein Teelicht) in der Schüssel zu Wasser gelassen und angezündet. Jetzt darf jeder nacheinander mit dem Finger durchs Wasser drehen, sodass sich das Schiffchen in Bewegung setzt und nach und nach alle Wunschzettel durch die Kerze verbrannt werden. Die verbrannten Zettelrest fallen dann ganz einfach und ungefährlich ins Wasser der Schüssel.
  • Wünsche pflanzen: Jeder bekommt einen kleinen Topf, der zur Hälfte mit Erde befüllt ist. Darauf legt jeder den Wunschzettel, gibt etwas Erde darüber (ca. 1-2cm je nach Topfhöhe), auf welche anschließend Klee-Samen gestreut werden, die wiederum mit Erde bedeckt werden. Leicht gegossen wächst so in einigen Wochen vielleicht ein vierblättriges Kleeblatt, das nicht nur Glück bringen soll, sondern vielleicht auch den unter ihm liegenden Wunsch in Erfüllung gehen lässt.

photocase888ba77756036132

Alternativen zum Feuerwerk

Je nach Alter der Kinder sind die klassischen Feuerwerke zu laut und zu gefährlich – manche Kinder haben sogar Angst vor den lauten Knallern und Böllern, die in der Silvesternacht um 0 Uhr durch die Luft fliegen. Auch hierfür gibt es Alternativen:

Kinderfeuerwerk: Es gibt zahlreiche Hersteller, die spezielle Kinderfeuerwerke herstellen, die weniger gefährlich sind, häufig auch im Haus verwendet werden können und genau soviel Spaß machen. Einige Ideen gefällig:

  • Partyregen
  • Riesen-Knallteufel
  • Blitz-Knatterbälle
  • Tischfeuerwerk
  • Zauber-Lichter (besser bekannt als Wunderkerzen extra für Kinder)

Neujahrsanstoß auch für Kinder

Wer mit seinen Eltern bis 0 Uhr aufbleiben darf, wenn die Erwachsenen zum Sekt greifen, um auf das neue Jahr anzustoßen, guckt als Kind häufig in die Röhre, denn Alkohol gibt es natürlich noch nicht. Aber dafür gibt es Silvesterbowle für Kinder: Tolle Rezepte dafür findet ihr hier.

Bildschirmfoto 2015-12-10 um 11.24.25

 

Bildrechte: Bowle – backgaudi.de, Pfannkuchen – photocase.de/emanoo, Klee – photocase.de/fridarika

Schreibe einen Kommentar