Gedanken vor dem großen Auftritt: Cathy steht morgen in Leer auf der Bühne

Eine Kreidetafel im Seminarraum der Jugendherberge Borkum: „Thanks for listening!“ steht in geschwungener Schrift darauf. Vor der Tafel sitzt Catharina Meyer, von allen nur Cathy genannt, im Schneidersitz auf einem Tisch und spielt Gitarre. Die Singer-Songwriterin gehört zu den neun Bands bzw. Sängern, die sich für das diesjährige OLB-Musikcamp qualifiziert hatten. Versunken greift sie die Saiten – und dann singt sie. Gefühlvoll, in sich gekehrt, einnehmend. Sofort möchte man den Schwamm schnappen und die Worte an der Tafel in „Thanks for performing!“ ändern.

Cathy-OLB-Musikcamp

Das war im Mai. Einige Wochen später bekommt Cathy eine Nachricht, die sie umhaut: Die Jury des OLB-Musikcamps hat sie ausgewählt, beim OLB MUSIK-CAMP NORDWEST Open-Air mit Wingenfelder & Alexa Feser in Leer auf der Bühne zu stehen. Morgen ist es nun soweit und wir haben Cathy gefragt, welche Gedanken und Gefühle ihr so kurz vor dem Auftritt durch den Kopf schießen. Das hat sie uns geantwortet:

„Normalerweise fällt es mir nicht schwer, meine Erlebnisse, Gefühle und Gedanken in Worte zu fassen. Ehrlich gesagt hatte ich daran schon immer Spaß. Doch wenn die Frage aufkommt, wie ich mich dabei fühle, morgen mit Alexa Feser und Wingenfelder eine Bühne teilen zu dürfen, sitze ich schon mal längere Zeit vor einem kahlen Word-Dokument…

Das Musik-Camp auf Borkum, die überwältigende Sicht auf der Fähre, die talentierten Mitmusiker, einige fast 10 Jahre älter als ich, und die namenhaften Coaches hatten mir schon im Mai die Sprache verschlagen. Jetzt stelle man sich meine Reaktion vor, wenn ich mitten im Englisch-Unterricht einen Anruf bekomme, mich auf das Schulklo schleiche, um ihn annehmen zu können, und mir die Nachricht überbracht wird, mit der ich nie gerechnet, aber die ich mir trotz allem so sehr gewünscht hatte.

Zugegeben, auch meine Mutter findet es nicht gerade schlecht den Namen ihrer Tochter auf dem selben Flyer wie den der Musiker zu lesen, die sie mit ihren Hits ein ganzes Stück begleitet haben. Ich bin mir sicher, ihr innerer Groupie schlägt bei dem Gedanken Purzelbäume. Persönlich bin ich aber besonders stolz, meinen Namen, neben dem der deutschen Singer-Songwriterin lesen zu können, deren Musik schon lautstark durch den klapprigen VW Polo II meines besten Freundes donnerte und uns so einige verregnete Freistunden versüßte.

Freue ich mich auf morgen? Auf jeden Fall.

Bin ich schon aufgeregt? NOCH nicht!

Ja, manchmal kommen die Dinge nicht so, wie man sie erwartet, sondern besser.“

150703_camp003

Wir freuen uns sehr auf das Konzert morgen an der Jugendherberge Leer. Wer von Euch ist denn noch mit dabei?

Falls Ihr mehr von Cathy hören und sehen möchtet, folgt doch ihrer Facebook-Seite.

Schreibe einen Kommentar