Countdown zum Musikcamp am 12. August in der Jugendherberge Leer

Leer072

Das OLB MUSIK-CAMP NORDWEST in der Jugendherberge Leer vor einem Jahr: ein echtes Highlight!

Ein Event ist ein Event. Das heißt man erlebt es, wenn es stattfindet. Vorher gibt es die Vorfreude, aber auch sehr viel Organisatorisches, Inhaltliches und manche Aufregung. Das ganze Kaleidoskop wird zu einem Ablauf zusammengefasst, der toi-toi-toi am Ende passt.

Am Montag findet die 23. Abendshow des OLB MUSIK-CAMPs statt – noch fünfmal schlafen bis zum Open-Air in der Jugendherberge Leer. Das Konzert ist AUSVERKAUFT, die Orga läuft und das Wetter kriegen wir schon in den Griff! Auf die Wingenfelder ist sowieso Verlass und das Wiedersehen immer sehr schön! Gespannt bin ich natürlich auf die neuen Wingenfelder-Songs, auf unsere Workshop-Gewinnerband Lautstark und auf Johannes Oerding. Es ist ein echtes Privileg Gastgeber des Musikcamps zu sein. Und wir Jugendherbergen haben auf dem Weg bis dahin viel erlebt und auch viel gelernt.

Thorsten Wingenfelder hier mit John Watts auf dem OLB MUSIK-CAMP in der Jugendherberge Damme

Thorsten Wingenfelder hier mit John Watts auf dem OLB MUSIK-CAMP in der Jugendherberge Damme (Foto: Teichmann)

Ein bisschen emotionsgeschüttelt habe ich gerade ein altes Interview von Thorsten Wingenfelder wieder vorgeholt, in dem ich ihn fragte, was nach seiner Meinung so ein Musikcamp bewegen könne…

Thorsten Wingenfelder: Für wen? Für die Jugendherbergen oder für uns?

NK: Erstmal für die Jugendherbergen

Thorsten Wingenfelder: Es wäre schön, wenn die Chance genutzt würde, Jugendherbergen zu kulturellen Spielorten vor Ort zu machen. Wenn die Außenwelt wahrnimmt, dass Jugendherbergen mehr sind als eine billige Pennstätte, dass sie ein kultureller Treffpunkt sind…

NK: Und jetzt für Euch!

Thorsten Wingenfelder: Für uns ist das Musikcamp wie eine Reise. Schön ist, wenn man irgendwo ankommt, schlimm, wenn man versackt. Wir werden in diesem Projekt ganz neue Erfahrungen sammeln. Das ist für uns ganz wichtig. Und wenn wir auf dieser Reise glücklich sind, ist das Ziel erreicht. Hey, natürlich freuen wir uns auch, wenn uns das Musikcamp Renommee als Wingenfelder & Wingenfelder bringt.

NK: Für unsere Mitarbeiter in den Jugendherbergen ist es auch eine neue Reise. Was erwartet Ihr von den Jugendherbergen?

Kai, Volker und Sebastian auf dem Musikcamp in der Jugendherberge Schillighörn (Foto: Teichmann)

Kai, Volker und Sebastian auf dem Musikcamp in der Jugendherberge Schillighörn (Foto: Teichmann)

Thorsten Wingenfelder: Schön ist, wenn Ihr Bock auf uns habt. Wir bringen an einem Tag ein ganz anderes System in die Jugendherberge. Da hilft ein bisschen Flexibilität. Wir werden Rock n’ Roll in die Herbergen bringen. Und vielleicht braucht es hier und da ein dickes Fell und Lust auf die Aktion. Und wenn wir dann abends alle zusammenstehen mit einem Getränk in der Hand und sagen, das hat uns Spaß gemacht, ist alles gut.

In diesem Sinne: Ich habe richtig Bock! Auf ein tolles Konzert, auf Jugendherbergs-Rock n‘ Roll und darauf, dass wir abends alle zusammenstehen mit einem Getränk in der Hand… und darauf, dass diese Reise immer weiter geht!

nk

Schreibe einen Kommentar